Projects

Main content

Videostudio

Actual projects

Accordion. Press Tab to navigate to entries, then Enter to open or collapse content.

 

YouTube Video-Tutorials

youtube video image

Based on a pilot project carried out in 2013, the Department of Physics at ETH Zurich now has provided equipment and space, where lecturers can produce tutorial videos in high quality at their own pace. Following a short introduction to the technical setup and some basic concepts on multimedia teaching, the lecturers can record their videos without assistance. A WolfVision desktop visualizer in combination with the Camtasia software package is the major component of the setting.

The production is limited to the “Writing Hand” format, which we consider being most efficient for our learning objectives. While the recording time is reduced to a bare minimum, lecturers can focus on content and on pedagogical design. This approach turns out to be attractive, as more lecturers are using the equipment and consequently gaining expertise in video design. Moreover, the resulting videos are highly appreciated by students, who confirm that this new tool supports their learning performance.

YouTube-Channel: eduphys (search for “eduphys” in Youtube)

Exercise class market

exercise class

In a traditional university setting, large physics undergraduate lectures are supplemented with a set of small-scale exercise classes. All those tutorials have an identical instructional structure and their major aim is to support students in developing problem-solving skills by discussing weekly problem sets.

Students and teaching assistants, however, expressed diverse needs regarding the content and the activities of the exercise classes. Some students need more specific support when working on the exercises; some students need further explanations regarding the lecture content, etc.

Responding to those requests we decided to diversify the tutorials by applying the framework of differentiated instruction (Tomlinson&Allan, 2000).  According to a market model, based on offer and demand, tutorials with four different flavors are supplied:

  • classes with a focus on lecture content (micro-teaching),
  • classes with a focus on challenging topics (master class),
  • classes with a focus on scaffolding (hints for solutions, self-directed work),
  • classes with a focus on coaching (in-class work).

The market regulation is guaranteed by offering students the possibility to change flavors during the first four weeks. After this migration period, classes with less than five participants are abolished or regrouped. Teaching assistants with discontinued classes are appointed to support their colleagues by team teaching.

In autumn 2013 we introduced the exercise class market in three physics lectures addressing a total of more than 1’200 students. At the end of the term we carried out an acceptance study based on an online survey and on interviews.  The results from the study revealed that the market is highly appreciated by students and by teaching assistants. The (not compulsory) attendance of the tutorials is much higher than expected and the distribution of the different flavors is not uniform for the three lectures. Offering students the possibility to choose among different flavors turned out to be a major asset of the setting. Furthermore personal choice can positively affect a learner's motivation (Katz, 2006). On the other hand, organizational flexibility and continuous adaptation are the major challenges.

Up to now, differentiated instruction has only been sparsely used in higher education settings (Lightweis, 2013). With our presentation we share an example of how differentiated instruction can easily be implemented in undergraduate tutorials and we discuss further results from our study.  Based on the success of the pilot phase, more of our physics courses now have adopted the exercise class market that we are continuously refining. We are also planning to extend the framework to other subjects as well.

Completed projects

Accordion. Press Tab to navigate to entries, then Enter to open or collapse content.

 

Physik Vorlesung als Flipped Classroom (in German)

Video

Die Veranstaltung Physik II für Materialwissenschaftler (4V+2Ü) wird im HS 2013 als online Selbstlerneinheit (2V) und interaktive Präsenzvorlesung (2V) sowie einem regulären Präsenz-Übungsbetrieb (2Ü) umgestaltet. Die online Vorlesung, welche die physikalischen Grundlagen zu den Themen elektromagnetische Wellen, Atomen, Molekülen und Festkörpern vermittelt, soll nach im HS 2014 eventuell als ETH-MOOC für ein noch zu bestimmendes breiteres Publikum verfügbar gemacht werden.

Projektantrag (PDF, 65 KB)

Laufzeit: 2013

Förderung: TORQUE

Konzeptfragen-DB (in German)

flashcards

Im vorliegenden Projekt wurden 306 Konzeptfragen (MC Fragen samt erläuternden Antworten) zum propädeutischen Unterricht der Physik gesammelt, erstellt, evaluiert und in einer Datenbank abgelegt werden. Diese Konzeptfragen werden als formative Assessment Einheiten in Vorlesungen eingebettet, um einerseits den Studierenden die Möglichkeit der Selbsteinschätzung des eigenen Verständnisses zu bieten. Andererseits können die Dozierenden damit überprüfen, ob Ihre Lernziele auf der gewünschten Stufe erreicht wurden. Die Datenbank wird nach Ablauf des Projektes kontinuierlich erweitert.
Innerhalb der Vorlesung werden die Konzeptfragen als Bestandteil der "Peer Instruction" Methode eingesetzt.

Innovedum Eintrag

Abschlussbericht (JPEG, 7 KB)

Laufzeit: 2012 - 2013

Förderung: innovedum

Fachdidaktik II (in German)

FD2

Lernszenario für eine fachdidaktische Veranstaltung mit Fokus auf Handlungskompetenzen.

Innovedum Eintrag

Abschlussbericht (PDF, 5.5 MB)

Laufzeit: 2010 - 2011

Förderung: innovedum

Brücken-Podcast (in German)

Podcast

Erstellung eines Podcasts mit einer wöchentlichen Zusammenfassung zu den Vorlesungen Physik I und Physik II. Ausarbeitung eines Handbuchs zur Gestaltung und Produktion solcher Podcasts.

Innovedum Eintrag

Abschlussbericht (PDF, 147 KB)

Laufzeit: 2009 - 2011

Förderung: Filep

Real World Physics (in German)

Karussell

Erstellung von 2 Lerneinheiten als Pilotprojekt. Die Lerneinheiten bestehen aus Videosequenzen und fachspezifischen Lernaufgaben. Einsatz der Lerneinheiten in der fächerübergreifenden Veranstaltung Physik I im FS 2009. Die Lernaufgaben sind in Kleingruppen online zu lösen.

Innovedum Eintrag

Abschlussbericht (PDF, 604 KB)

Laufzeit: 2008 - 2010

Förderung: Filep

Erweiterte Physik-Vorlesungsexperimente (in German)

Fallende Platte

 In diesem Projekt sollen neue Hilfsmittel zum propädeutischen Physikunterricht erstellt werden, um die Wirkung der Vorlesungsexperimente zu vertiefen und erweitern. Die vom D-PHYS angebotenen Einführungsvorlesungen (8 verschiedene Kurse pro Semester) sind zu einem grossen Teil auf der gut gepflegten reichhaltigen Sammlung von Versuchen aufgebaut. Idealerweise werden diese Demonstrationen zur Vertiefung wiederholt, was aber aus Zeitgründen nur sehr selten gemacht wird. Das vorgeschlagene Projekt greift an diesem Punkt ein: als Ergänzung zu den propädeutischen Physikvorlesungen soll eine web-basierte Sammlung von "virtuellen" Experimenten geschaffen werden, die es den Studierenden erlaubt, sowohl die auf Videos aufgezeichnete Experimente nochmals zu studieren, als auch sich in dazu passenden Simulationsprogrammen ("Physlets") interaktiv mit diesen Versuchen auseinanderzusetzen. (Nicht als Ersatz für Vorlesungsexperimente oder für Praktikumsexperimente). Der erwartete Mehrwert ist vielfältig: (1) Vertiefung des Zusammenhanges zwischen Vorlesungsstoff und Experimenten durch wiederholtes Beobachten des Experimentes (2) Explorieren in Simulationen von physikalischen Gesetzmässigkeiten für Parameterbereiche, die in der Vorlesung nicht realisiert werden können. (3) Einsetzen von Simulationen in den wöchentlichen Übungsaufgaben. (4) Einsatz nicht nur an der ETH, sondern auch möglicherweise an Mittelschulen, und (5) last, but not least, die Freude am Erlernen und Vermitteln der Physik durch zusätzliche, attraktive und effektive Lehrmittel zu erhöhen.

Innovedum Eintrag

Laufzeit: 2005 - 2011

Förderung: Filep

 
 
Page URL: http://www.eduphys.ethz.ch/elearning/projects.html
29.06.2017
© 2017 Eidgenössische Technische Hochschule Zürich